135 Anfragen für das Bauen in Halle (Westf.)

In den letzten sind mehr als 135 Anfragen nach einem Baugrundstück bei der Stadt Halle (Westf.) eingegangen. 82 (60,7 Prozent) davon kommen aus Halle, 18 (13,3 %) aus Bielefeld, 10 (7,4 %) aus Steinhagen, 17 (12,6 %) aus den anderen Städten des Kreises Gütersloh sowie 8 (5,9 %) von außerhalb. „Wir sind mit dem bisherigen Interesse sehr zufrieden“, freut sich Heinz-Udo Lakemper. Der große Zuspruch aus einem relativ weiten Umfeld zeige, dass es mit dem Weidenkamp gelungen sei, ein attraktives Baugebiet auf den Markt zu bringen. Die überwiegende Mehrzahl nutzte die Internetseite www.weidenkamp.de, um sich ein Exposée anzufordern. Andere kamen direkt ins Rathaus, um Informationen abzuholen und sich in die Interessentenliste eintragen zu lassen.

Ob die etwa 90 am Weidenkamp verfügbaren Grundstücke auf Sicht ausreichen, um alle ernsthaften Anfragen befriedigen zu können, ist derzeit noch offen. Lakemper weiß jedoch: „Erfahrungsgemäß springt in der Reservierungsphase ein gewisser Teil der Bauwilligen wieder ab, weil entweder die Finanzierung nicht zustande kommt, oder weil man bereits an anderer Stelle fündig geworden ist.“ Gleichzeitig versiegt der Quell der Anfragen nie: “ Drei bis fünf Anfragen haben wir jede Woche“, berichtet der erfahrene Baulandvermarkter im Haller Rathaus.

Infomaterial anfordern

Bestellen Sie jetzt Ihr kostenloses Infopakte „Weidenkamp“ per Post.

Informationen anfordern

Bestellen Sie jetzt Ihr kostenloses Infopaket „Weidenkamp“. Per Post erhalten Sie: Exposé Weidenkamp + Stadtportrait der Stadt Halle Westf. + Standort-Report Nr. 1 – Wirtschaft in Halle Westfalen. Geben Sie einfach hier Ihre Adresse ein:

Ihr Name (Pflichtfeld)

Straße + Hausnummer

PLZ Ort

E-Mail-Adresse

Telefon (für evtl. Rückfragen)

(Spamschutz) Bitte tippen Sie die Zeichen des Bildes ab

captcha

×