Erschließung dank milder Witterung im Plan

Bei der Erschließung des Haller Neubaugebiets Weidenkamp zählt jeder Tag. Das gilt besonders für die Verlegung der Versorgungsleitungen für Gas, Strom und Wasser, die derzeit unter Regie der Haller Energieversorgerin Technische Werke Osning GmbH in die Erde gebracht werden. „Wir liegen voll im Plan und sind zuversichtlich, bis Ende des Jahres mit dem ersten Bauabschnitt fertig zu sein“, so Stefan Vogt, Projektplaner der TWO.
Mitte November hat die TWO mit ihren Arbeiten im südöstlichen Bauabschnitt begonnen. Dieser beinhaltet die Verlängerung der Neulehenstraße zwischen Wiesenstraße und Künsebecker Weg und die Verbindungsstraße zwischen Maschweg und Wiesenstraße, die künftig den Namen Hökers Wiesen tragen wird. „Dass wir die Erschließung aus Richtung Hökers Wiesen noch in dieses Jahr vorziehen konnten, hat uns sehr geholfen“, so Vogt.
Um die Versorgungsleitungen für die neuen Häuser rechtzeitig verlegen zu können, ist eine enge Kooperation mit der Stadt Halle als Bauherrin nötig. Die erstellt zunächst die Baustraßen, macht dann Platz für die Tiefbauarbeiten der TWO, um abschließend die neuen Straßen für den eigentlichen Hausbau vorzubereiten. „Bisher klappt das hervorragend, auch dank der milden Witterung“, so Vogt. Gebaut werde solange, wie es die Witterung zulässt: Erst wenn der Frost kommt, muss Pause gemacht werden.

Infomaterial anfordern

Bestellen Sie jetzt Ihr kostenloses Infopakte „Weidenkamp“ per Post.

Informationen anfordern

Bestellen Sie jetzt Ihr kostenloses Infopaket „Weidenkamp“. Per Post erhalten Sie: Exposé Weidenkamp + Stadtportrait der Stadt Halle Westf. + Standort-Report Nr. 1 – Wirtschaft in Halle Westfalen. Geben Sie einfach hier Ihre Adresse ein:

Ihr Name (Pflichtfeld)

Straße + Hausnummer

PLZ Ort

E-Mail-Adresse

Telefon (für evtl. Rückfragen)

(Spamschutz) Bitte tippen Sie die Zeichen des Bildes ab

captcha

×